Notgeld von 1923 und 1947

aus Marktleuthen im Fichtelgebirge

Bilder und Informationen von Franz Hirtreiter, Dressendorf bei Goldkronach
Fotos, Reiseberichte, Kuriositäten


Obwohl das Fichtelgebirge von den Zerstörungen der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts zum großen Teil verschont blieb, gab es natürlich gravierende Auswirkungen. Neben den vielen Gefallenen und Vermissten war dies natürlich auch der wirtschaftliche Niedergang und die dadurch ausgelösten Inflationen bis zu einem Neuanfang mit Wirtschafts- und Währungsreformen.

Da nach einem Krieg durch die großen Kriegsausgaben und die Zerstörungen dem Geld nur wenig Werte gegenüberstehen, verfiel dessen Wert. Teilweise so schnell, dass die zentralen Druckereien mit dem Gelddrucken nicht nachkamen und dass es nicht mehr möglich war, von den Löhnen seinen Unterhalt zu bestreiten. Viele Regionen, Städte und Firmen gingen dazu über, vorübergehend regional gültiges Geld in Umlauf zu bringen oder die Versorgung der Bevölkerung und den Austausch von Waren mit Gutscheinen zu organisieren.

Zudem wurden in den Jahren des Wiederaufbaus Kreditgeschäfte mit Privatpersonen immer üblicher. Mit dem Geld sollten langlebige Wirtschaftsgüter angeschafft werden, also Dinge, die über 3 Jahre halten wie beispielsweise Autos oder Maschinen für die Landwirtschaft. Diese Kredite waren innerhalb von höchstens 72 Monaten zu tilgen und beruhten auf einer festen Ratenvereinbarung. In der Regel musste der Kunde sein Gehalt abtreten und in vielen Fällen war eine Scherungsübereignung des gekauften Guts üblich, damit der Kreditgeber sein Geld auch zurückbekam. Damals hatte schließlich nicht jeder ein Girokonto, sondern bewahrte sein Geld zuhause oder im Schließfach der Bank auf, sodass diese nicht immer genauen Überblick über die Bonität ihrer Kunden hatte. Heutzutage erfreut sich die Möglichkeit des Darlehens oder Kredites immer größerer Beliebtheit, vor allem um eine eigene Immobilie anzuschaffen. Der Traum vom eigenen Haus ist sehr kostspielig und ohne die Inanspruchnahme eines Darlehens für die meisten Menschen unmöglich in die Realität umzusetzen. Für weniger teure Wünsche kann man auch einen Kleinkredit beantragen, der unter anderem von Internetbanken wie der netbank angeboten wird und sich damit zum Beispiel neue Möbel, eine Reise oder sogar ein Boot leisten. Auch für Selbständige und Kleinunternehmer kann solch ein Kredit ausschlaggebend und sogar existenzbegründend sein. Da die Bank unserer Zeit sehr genau über die Finanzen seiner Kunden Bescheid weiß, sind bei ausreichender Bonität auch große Darlehen möglich, was früher ein sehr riskantes Unterfangen war. Nachfolgend einige Wertgutscheine und Spendenscheine aus der Nachkriegszeit.


Spendenschein über 2 Pfennige
Markt Marktleuthen
11. Dezember 1947, 5 - 6 Uhr, Größe 65 x 40 mm
Gegen Spendenscheine im Gesamtbetrage von 40 Pfg. erhalten Sie auf der Polizeiwache einen Gutschein auf ein warmes Essen od. ein Nachtlager.

Spendenschein Markt Marktleuthen



Lohngutschein über 100 000 Mark der Porzellanfabriken
Gebr. Winterling, Röslau,
Heinrich Winterling, Marktleuthen
Oscar Schaller & Co. Nachf., Kirchenlamitz
Oscar Schaller & Co. Nachf., Schwarzenbach a.S.
ausgestellt von Heinrich Winterling am 22. August 1923, Größe 185 x 102 mm

Lohngutschein Porzellanfabrik Heinrich Winterling


Lohngutschein der gleichen Porzellanfabriken über Einhunderttausend Mark,
ausgestellt von Oscar Schaller

Lohngutschein Porzellanfabrik Oscar Schaller


Lohngutschein über 5 Millionen Mark der Porzellanfabriken w.o.
1923, Größe 185 x 102 mm

Lohngutschein Porzellanfabrik Heinrich Winterling


Lohngutschein über 5 Millionen Mark der Porzellanfabriken w.o.
1923, Größe 185 x 102 mm

Lohngutschein Porzellanfabrik Heinrich Winterling


Lohngutschein über 1 Million Mark
Porzellanfabrik Heinrich Winterling
ausgestellt vom Prokuristen Otto Zehendner am 18. August 1923, Größe 186 x 102 mm

Lohngutschein Porzellanfabrik Heinrich Winterling, Marktleuthen


Lohngutschein über 300 000 Mark
Porzellanfabrik Heinrich Winterling
23. August 1923, Größe 185 x 102 mm

Lohngutschein Porzellanfabrik Heinrich Winterling


Lohngutschein über 100 000 Mark
Bayerische Hohlglasfabrik Braun & Meier, Marktleuthen
9. August 1923, Größe 168 x 90 mm

Bayerische Hohlglasfabrik Braun & Meier, Marktleuthen


Lohngutschein über 300 000 Mark
Bayerische Hohlglasfabrik Braun & Meier, Marktleuthen
9. August 1923, Größe 168 x 90 mm

Bayerische Hohlglasfabrik Braun & Meier, Marktleuthen



Goldmünzen    Münzfunde im Fichtelgebirge  Kupfermünzen







Vielleicht könnte ich Sie für einige Artikel aus meiner Bücherecke interessieren:
Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen - Gerd Kommer
Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen

Gerd Kommer
Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen"br> Broschiertes Buch"br> Renditebringer Indexfonds und E T Fs: die heimlichen Stars der Geldanlage Ganz normale Sparer haben kaum noch Möglichkeiten, ihren Spargroschen zu vermehren. Es sei denn, sie investieren in Indexfonds und E T Fs, den neuen Trend für smarte Anleger! Seit 15 Jahren berät Gerd Kommer private Investoren mit großem Erfolg bei der Anlage in Indexfonds und E T Fs. In der neuen, komplett aktualisierten Auflage seines Klassikers lernen Sparer, wie sie ihr persönliches Index-Portfolio zusammenstellen und managen, und so auf lange Sicht mit minimalem Aufwand zu einer attraktiven Rendite kommen. Und zwar ohne dass die Bank mitverdient!
Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen - Robert T. Kiyosaki
Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Robert T. Kiyosaki
Robert Kiyosaki hatte in seiner Jugend einen » Rich Dad«, der Vater seines besten Freundes und einen » Poor Dad«, seinen eigenen Vater, ein hoher Beamter in Hawaii. Durch die Ratschläge des Ersteren konnte er sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen. Er hatte gelernt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt selber für Geld zu arbeiten. In Rich Dad Poor Dad teilt er sein Wissen und zeigt, wie jeder, egal wie jung oder alt, Mann oder Frau, mit oder ohne Abitur finanziell erfolgreich sein kann. Reiche Menschen kaufen Vermögenswerte - Arme Menschen haben nur Ausgaben- und die Mittelschicht kauft Verbindlichkeiten und hält sie für Vermögenswerte. Kümmern Sie sich deshalb um Ihre eigenen Geschäfte! Finanzielle Schwierigkeiten sind häufig die Folge des lebenslangen Arbeitens für Andere. Verringern Sie clever Ihre Ausgaben und erwerben Sie Vermögenswerte, wie z. B. : Unternehmen, die ohne Ihre Anwesenheit auskommen, Aktien, Anleihen, Offene Investmentfonds, Einnahmen aus Immobilienbesitz, Schuldscheine oder Tantiemen aus geistigem Eigentum, kurz: Alles, was einen Wert darstellt, Einkommen oder Wertzuwachs erzielt und sich gut verkaufen lässt! Außerdem in dem Buch: Die Geschichte der Steuer und die Macht der Gesellschaften und warum Unternehmen steuerliche Vorteile (und welche!) genießen. Reiche Unternehmer: 1. Verdienen Geld, 2. Geben es aus, 3. Zahlen Steuern Menschen, die für ein Unternehmen arbeiten: 1. Verdienen Geld, 2. Zahlen Steuern, 3. Geben das restliche Geld aus Arbeiten Sie, um zu lernen - und nicht länger für Geld, denn Wissen ist Alles, ein sicherer Arbeitsplatz nichts. Schließlich ist die Welt voller hochbegabter, armer Menschen - und intelligenter Menschen ohne Arbeit. Lernen Sie zusätzlich die für den Erfolg wichtigsten Managementfähigkeiten: Cashflow-Management und wie Sie sich selber (einschließlich Selbstmanagement, Zeit für die Familie. . . ) und andere ( Mitarbeiterführung) organisieren, um endlich finanzielle Freiheit zu erreichen!
Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million - Bodo Schäfer
Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million

Bodo Schäfer
Für das Buch schließe ich die Gewährleistung als Privatverkäufer aus.
Meine Bücherecke:
 Notgeld
 Geschichte
 Deutsche Geschichte
 NS-Zeit
 Geld und Wirtschaft für Kinder
 Börse und Geld
 Geldanlage und Vermögensaufbau
 Software für Finanzen, Börse
  Der Shop meiner Tochter:
 Regionalgeschichte Bayern
 Deutsche Geschichte
 Wirtschaftsgeschichte
 Geldanlage und Vermögensaufbau
 Börse und Geld
 Geschichte und Politik
 Geld und Wirtschaft für
 Kinder und Jugendliche






 Marktleuthen
 Zugehörige Dörfer (Ortsteile)
 Marktleuthener Bildergalerie
 Singgemeinschaft Marktleuthen
 Arbeitskreis für Heimatforschung
  Fichtelgebirge
 Marktleuthen Der Schneeberg im Fichtelgebirge
 Kirchenlamitz, Burgruine Epprechtstein Der Ochsenkopf
 Weißenstadt, Weißenstädter See Historisches Bergwerk Weißenstadt
 Wunsiedel, Luisenburg-Festspiele Besucherbergwerk Fichtelberg
 Thierstein, Burgruine Der Waldstein bei Weißenstadt
 Röslau Der Rudolfstein bei Weißenstadt
 Bischofsgrün Der Große Kornberg
 Bad Berneck Die Kösseine
 Bad Alexandersbad Hohenberg, Burganlage
 Arzberg, Mittelalterfest Egertal und Egerland
 Marktredwitz, Landesgartenschau Schwarzenbach an der Saale
 Warmensteinach Die Königsheide
 Fichtelsee, Fichtelberg Der Steinberg
 Mehlmeisel, Wildpark, Klausenlift Goldkronach
 Prinzenfelsen, Girgelhöhle, Silberhaus Die Platte
 Schönwald, Grenzdörfer zu Tschechien Die Hohe Mätze (Hohe Matze)