Hammerwerke

Hammerwerke im Fichtelgebirge
In zahlreichen Hammerwerken wurde das aus dem Erz geschmolzene Eisen weiterverarbeitet. Nicht nur um ihm die erforderlichen Formen zu geben, sondern durch das Hämmern wird das Eisen härter und störende Inhaltsstoffe wie vor allem Kohlenstoff werden entfernt.

Viele Ortsnamen verweisen heute noch auf diese Aktivitäten, wie z.B. an der Eger: Leupoldshammer,  Wendenhammer, Kaiserhammer, Schwarzenhammer,  Hendelhammer und viele mehr. Auch das  Wellertal war ein Zentrum der Eisenverarbeitung, betrieben von einem Johann Christoph Weller.

 Warmensteinach
 Fichtelgebirge
Foto: Erwin Purucker
(von Info-Tafel)