Historische Bergwerksschächte

Historische Bergwerksschächte
Im Gegensatz zu den waagrecht verlaufenden Bergwerksstollen trieb man auch vertikale Bergwerksschächte in den Berg. Das Erz und auch das taube Gestein musste mit Haspeln an die Obderfläche geschafft werden. Das ging im Mittelalter nur so tief, bis man auf Grundwasser stieß. Leistungsfähige Pumpen hatte man damals noch nicht zur Verfügung. Oft verwendete man sogenannte Wasserkünste. So eine Wasserkunst funktionierte allerdings mehr schlecht als recht.

Unten ein Foto von einer Info-Tafel, das diese Arbeitsweise verdeutlicht.
Handbetriebene Haspel über einem Bergwerksschacht

 Warmensteinach
 Fichtelgebirge