Die Fatimakapelle

Die Fatimakapelle
Am Waldrand des Steinbergs, in der Nähe der  Waldgaststätte Steinhaus, steht die Fatimakapelle. Sie hat eine elliptische Bauform und gehört zur Pfarrei Thiersheim. Der Name bezieht sich auf  Fatima in  Portugal, wo 1917 drei Hirtenkindern die Gottesmutter Maria erschienen sein soll.

Die Idee, diese Kapelle am Steinberg zu bauen, entstand, als Mitglieder des Fatimagebetskreises der Katholischen Pfarrgemeinde Thiersheim im Jahr 2003 Kaplan Florian Kolfhaus in Rom besuchten. Wie in Fatima baute man die Kapelle unter einer Eiche und schon im Jahr 2005 konnte man eine gestiftete Fatima-Madonna hierher überführen und die Kapelle weihen. Betreut wird sie vom Förderverein Fatimakapelle Thiersheim.

Der seit 1989 bestehende Fatima-Gebetskreis der katholischen Pfarrgemeinde Thiersheim trifft sich an jedem 13. des Monates zu einer Andacht, um nach den Bitten der Gottesmutter Maria in Fatima aus dem Jahr 1917 den Rosenkranz zu beten.

Die Fatima-Madonna, eine Marienfigur, wurde in Brasilien hergestellt und ist vermutlich aus Keramik, möglicherweise sogar aus Porzellan, als Hinweis darauf, dass in der Nähe das erste Kaolin gefunden wurde, was den Beginn der Porzellanindustrie in unserer Gegend darstellte.
Marienfigur in der Fatimakapelle am Steinberg


 Steinberg
 Fichtelgebirge